News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
10.07.2009
Einladung Bundesfeier 1. August 2009

Der Gemeinderat lädt die Bevölkerung unseres Dorfes zur Bundesfeier vom Samstag, 1. August 2009, herzlich ein.

Wiederum freuen wir uns auf unsere traditionelle, schlichte Bundesfeier, bei der die Begegnung untereinander im Zentrum steht. Zuerst kann mit dem von der Gemeinde offerierten Spatz der Hunger gestillt werden.

Verdankenswerterweise übernimmt der Gemischte Chor die Organisation der Feier und die Führung der Festwirtschaft.

 

Die Ansprache zum 1. August hält anschliessend

 

Thomas Hurter, Nationalrat, Präsident der SVP Stadt Schaffhausen und Pilot, wohnhaft in Schaffhausen

 

Wir sind glücklich, einen sehr engagierten und schweizweit bekannten Politiker als unseren Gast begrüssen zu können. Thomas Hurter ist Nationalrat, Präsident der SVP Stadt Schaffhausen und ein erfolgreicher Pilot sowohl in der beruflichen wie auch in der militärischen Laufbahn.

Wir freuen uns auf eine interessante und spannende Festrede unseres Nationalrats.

 

 

 

Bei schönem Wetter werden wir im Freien feiern, bei zweifelhaftem oder schlechtem Wetter findet der Anlass in der MZH Rietwies statt.

 

Wir freuen uns auf die Teilnahme der Dorfbevölkerung und von Gästen.

Gemeinderat und Gemischter Chor Stetten

 

 

 

Programm

18.45 bis 19.45 Gemeinsames Nachtessen: Ausgabe des "Spatz" (Pot-au-feu),

Geschirr und Besteck wird zur Verfügung gestellt

 

20.30 Bundesfeier

  • Begrüssung durch die Gemeindepräsidentin Susanne Wunderli
  • Ansprache durch Nationalrat Thomas Hurter
  • Gemeinsames Singen der Nationalhymne
  • Abgabe der Fackeln an Kinder und Erwachsene
  • Gang zum Feuer
  • Anschliessend: Gemütliches Beisammensein, Festwirtschaftsbetrieb

 

Aufgrund der gemachten Erfahrungen der letzten Jahre ist das Abbrennen von Feuerwerk während dem Festakt (Ansprachen) verboten. Wir bitten insbesondere die Eltern, ihre Kinder auf dieses Verbot aufmerksam zu machen. Ebenso ist in der Nähe von Häusern das Abbrennen von Feuerwerk feuerpolizeilich verboten.

Ebenfalls möchten wir die Bevölkerung bitten, Rücksicht auf die Tiere zu nehmen. Hier finden Sie das Merktblatt vom Tierschutzverein.
Merkblatt